WWDC Keynote 2018

Hier ein paar Gedanken, die mir während der WWDC Keynote gekommen sind:

iOS

  • Das Design der Gruppenansicht in der FaceTime App ist innovativ und interessant. 👌
  • Memojis sind ziemlich nice! Ich werde sie zwar bestimmt nur zwei Wochen verwenden, trotzdem eine sinnvolle Weiterentwicklung.
  • ARKit wird immer besser! Ich will nur kein iPad oder iPhone vor dem Gesicht haben, wenn ich damit interagiere. Als Zwischenschritt aber eine mega Weiterentwicklung. 🔥
  • Screen Time ist eine super Sache! Habe selbst schon mit der App Moment gespielt, diese konnte mich aber nie wirklich zufriedenstellen - habe Bock drauf! 🕵️‍♂️
  • Verstehe den Drang nach Grouped Notifications, für mich aber eher uninteressant, weil ich fast alle Notifications deaktiviert habe.
  • Ich habe etwas Angst, dass meine aktuelle Art und Weise der Nutzung von Do Not Disturb nicht mehr mit dem neuen Nachtmodus funktioniert. Vielleicht habe ich aber auch etwas falsch verstanden, abwarten. 🙏
  • Das Workflow Team lebt noch und die Siri Shortcuts sind vielversprechend. 🌟

watchOS

  • Sehr gute Workout Updates. Ich bin ernsthaft wieder am Überlegen mir eine neue Apple Watch im Herbst zuzulegen. 🙈
  • Nochmals ein Lob für die Workouts bzw. Advanced Running Features. Das ist genau das, was ich zum Laufen brauche. 🔥
  • Die neuen Notifications sind auch nett.

tvOS

  • 🤷‍♀️

macOS

  • Dark Mode!!! 🔥
  • Neues Quick Look ist nett aber auch nicht mehr.
  • Neue Screenshot Funktionen werden mein Leben sehr vereinfachen. 🌟
  • Neuer App Store sieht auch gut aus. Vielleicht muss ich jetzt nicht mehr MAS CLI verwenden. 🤷‍♀️
  • Die Privacy und Security Features sind super!
  • Safari bleibt der beste Browser auf macOS. ❤️
  • Ausblick auf iOS Apps in macOS bzw. eine Art UIKit auf macOS ist ein guter Schritt. 🌟

Allgemein ein eher positives Gefühl. Kein unglaubliches mega Feature dabei aber viele kleine Verbesserungen. Freue mich auf die Platforms State of the Union und die Apple Design Awards.

DFB-Pokalsieger 2018

Berliner Ostkurve im Olympiastadion voller Eintracht Frankfurt Fans.
Pyroshow der Eintracht Frankfurt Fans im Berliner Olympiastadion.
Siegerehrung von Eintracht Frankfurt beim DFB Pokal 2018.

Es sind zwar schon fast 24 Stunden seit dem Abpfiff vergangenen, aber so ganz kann ich das Ganze noch immer nicht realisieren. Was für eine Leistung. Was für Erinnerungen. Was für ein Verein. Eintracht Frankfurt. ❤️

One small idea

Lately, I was thinking about designing my own micro.blog iOS client. I’m only speaking of design here but maybe later a Framer prototype, who knows?

I would also be interested in giving iOS and Swift development another try but realistically speaking I just don’t have the time for such an undertaking right now.

For the app itself, I was mainly thinking about a dark UI with a more focused approach towards images. The basic idea for this app is entirely new in my head, so I can’t give a vast pitch now.

I don’t know if I’m going to invest time in such a project, but the thoughts and ideas are here and will probably occupy my brain over the next couple of days.

Bye Bye Twitter

I think it’s time for me to move away from Twitter for now. Twitter has always been one of my favorite social networks, but it has become kind of a shit show for the last couple of years.

I’m tired of all the hate, stupidity, childish presidents and politicians. I will miss some accounts and some voices, I would never have heard before, but this company has to figure out on which side of history they want to be. Twitter should be a place where everybody is welcome and hate isn’t tolerated - this isn’t the case today.

That’s one reason why I’ve removed Tweetbot from all my devices and handed over my account credentials to a close friend of mine, so I don’t have access to my account anymore. I will stay away from Twitter for this month and will revisit my decision in February.

Disclaimer: From this point forward I’m committed to micro.blog as my primary way of writing short-form posts. Nevertheless, I’m still cross-posting all this content automatically for now.

Beste Musik aus 2017

Wie das nun mal so ist, am Ende eines jeden Jahres, die guten Jahreslisten sind da. Hier nun eine vollkommen frei und direkt aus dem Kopf zusammengestellte Liste meiner Lieblingssongs aus 2017:

  1. Grauer Beton - Trettmann
  2. Modus - Fatoni & Juse Ju
  3. Romcom - Mine & Fatoni
  4. Vino - Dexter
  5. Alle gegen Alle - Zugezogen Maskulin
  6. Keine Angst - Casper & Drangsal
  7. Kerala - Bonobo
  8. Herb & Mango - Megaloh & Trettmann
  9. New York - Trettmann
  10. A Moment Apart - ODESZA

Dann gibt es natürlich auch noch die „Your Top Songs 2017“ Liste vom Spotify Algorithmus bzw. mein zusammengefasstes Hörverhalten. Diese Liste ist dann aber auch mehr oder weniger einfach ein längerer Auszug aus meinen persönlichen Top 10.