Eigene Inhalte

If I thought it worthwhile to post somewhere, it’s a part of my digital history. It’s a little part of me. It might be a shitty little part of me, but it’s still a part of me. — Laura Kalbag

In den letzten Monaten ist in mir ebenfalls der Gedanke immer mehr gewachsen, Herr über meine eigenen Inhalte zu sein. Die Inhalte, die ich so veröffentliche, gehören zu mir und sollten, wenn irgendwie möglich, gemeinschaftlich an einem Ort, den ich kontrolliere, verfügbar sein. In einer Serie von Posts schreibt Laura Kalbag ihre Gedanken zu diesem Thema nieder.

Ich selbst bin mit meiner Entwicklung in dieser Richtung noch lange nicht zufrieden. Micro.blog, wo dieser Blog aktuell gehostet wird, ist dabei ein interessanter Startpunkt. Doch manchmal frage ich mich, wie weit ich für noch mehr Kontrolle und Experimentierlust gehen könnte. Aktuell werde ich erstmal bei Micro.blog bleiben, denn es gibt mir das Gefühl von Freiheit, mit meiner eigenen Domain, und ist dabei noch äußerst einfach zu verwenden.